Theater ist heutzutage eines der wirkmächtigsten Bildungsmittel unserer Zeit. Keine andere Kunst ermöglicht eine solche Vielzahl an Lern – Erfahrungs – und Gestaltungsprozessen. Der künstlerische Prozess muss dabei immer im Vordergrund stehen, wenn Theater nicht zweckorientiert eingesetzt werden soll. Theater fördert und fordert den ganzen Menschen. Seine kognitiven, emotionalen, motorischen und sozialen Kompetenzen sind in höchstem Maße gefordert und entwickeln sich stetig weiter. Dies geschieht, da die künstlerische Arbeit im Vordergrund steht.

Diesen theatralen Raum immer wieder neu zu schaffen ist für mich in dieser sich stetig wandelnden und den Menschen vor große Herausforderungen stellenden Welt, unabdingbar.

Ich habe das Studium Schauspiel und Sprache mit Diplom an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft abgeschlossen und anschließend ein Aufbaustudium der Theaterpädagogik (BuT) an der Theaterwerkstatt Heidelberg absolviert.

Ich lebe in Berlin und führe Theater-Projekte mit Kindern und Jugendlichen in Schulen und Unternehmen durch. Dabei arbeite ich nach dem biografisch-partizipativen Ansatz von Maike Plath. Diesen in der Praxis zu erforschen, weiter zu entwickeln und auch auf andere Sparten wie zum Beispiel Film zu übertragen ist mir ein Herzensanliegen.

2016 gründete ich mit Lukas Oertel die AVTIVE PLAYER Prinzenstraße (ehemals ACTIVE PLAYER Wedding), die dritte freie Theatergruppe Gruppe von ACT e. V.

Ich bin bundesweit in der Erwachsenenbildung tätig und vermittel den ACT Ansatz von Maike Plath in Workshops und Fortbildungen.

Referenzen Kinder – und Jugendprojekte: Erika Mann Schule, ACT e. V, Saturn GmbH, Paul Hartmann AG.

Referenzen Erwachsenenbildung (Aus – und Weiterbildung): theaterwerkstatt Heidelberg, diverse theaterpädagogische Landeszentren, PH Heidelberg, Theater Halle in Kooperation mit der FH Merseburg, ACT Workshops ACT e.V., Theater Bilitz (CH), Theater Chur (CH), DS-Lehrerausbildung Wolfenbüttel.

Fortbildungen: Interkulturelle Theaterarbeit/Nurkan Erpulat (Bundestagung), Tanztheater-szenische Choreographien für die Bühne/Eva Gruner (Bundesakademie Wolfenbüttel), Potenzial Assessment/Monika Flamm (Modul e.V), Partizipativer Theaterunterricht mit Jugendlichen/Maike Plath (Mitspielgelegenheit e. V).

BMBF Programm “Lernkünste – Spartenübergreifende Weiterbildung für Kunst- und Kulturschaffende mit biografischem und partizipativem  Ansatz”/Maike Plath (ACT e. V).